Technologien

Energiemanagement im 21. Jahrhundert: Swistec Systems AG

Energiemanagement für den sinnvollen Einsatz wichtiger Energieträger

Wasser, Strom, Erdgas. Sie gehören zu den wichtigsten Energieträger des täglichen Lebens. Damit sie sinnvoll eingesetzt werden können, sollte ein durchdachtes Energiemanagement genutzt werden. Versorgungsunternehmen setzten dabei auf die Swistec Systems AG. Wir bieten die Rundsteuertechnik und Smart Grid als Kernkompetenzen an. Das Ergebnis: Mit uns hält ein modernes Energiemanagement Einzug.

Was geschieht ohne durchdachtes Energiemanagement?

Um zu verstehen, warum ein gutes Energiemanagement wichtig ist, benötigt es einen Blick auf die Situation ohne Energiemanagement. Der Bedarf an Energie ist hoch und Energieversorgungsunternehmen müssen daher auf Höchstleistungen eingestellt werden. Der Rhythmus des täglichen Lebens führt jedoch dazu, dass es diverse Spitzen des Energiebedarfs gibt. Ebenso gibt es auf der anderen Seite Phasen des niedrigen Bedarfs. Für einen ökologischen und ökonomischen Betrieb müssen Energieversorgungsunternehmen das Angebot jedoch über Tag und Nach relativ konstant halten. Das ist ohne ein intelligentes Energiemanagement nicht möglich. Es entstünde ein Versorgungschaos und dieses gilt es durch eine intelligentes Management zu vermeiden.

Energiemanagement: Was ist mit Rundsteuerung möglich?

Die Rundsteuerung (im Englischen „ripple control“) ist eine Form der Fernsteuerung. Dabei werden vom Energieversorgungsunternehmen aus Steuerbefehle direkt an die Verbraucherstellen gesendet. So kann die gesamte Lastverteilung innerhalb des Stromnetzes gezielt regelt werden. Dieses Energiemanagement erfolgt aus Sicht der Verbraucher aus der Ferne.

Energieversorgungsunternehmen haben dank der Rundsteuerung die Möglichkeit, Verbraucher wie Boiler oder Wärmepumpen bei Bedarf in Gruppen ein- oder auszuschalten. Die Rundsteuerung ermöglicht also das bedarfsgerechte Eingreifen und damit ein gezieltes Energiemanagement. Dies geschieht aus der Ferne und im Echtzeit, denn für die Übertragung der Signale wird direkt das etablierte Stromnetz genutzt. Diese Mehrfachnutzung ist kostengünstig, denn der Aufbau eines neuen Kommunikationsnetzes entfällt.

Erweitertes Energiemanagement mit Swistra

Verbessern Sie Ihr Energiemanagement mit Swistra. Die Rundsteuerspur aus dem Hause der Swistec Systems AG ist ein Hightech-Übertragungsverfahren. Für das Energiemanagement stehen Ihnen mit Swistra mehr Möglichkeiten als bei älteren Systemen zur Verfügung. Sie können beispielsweise jeden Empfänger allein anhand der Seriennummer oder örtlich adressierte Gruppen ansprechen. Das macht das Energiemanagement bedeutend flexibler. Für alle Massnahmen der Fernsteuerung steht Ihnen eine hohe Datenrate bei gleichzeitig sehr kurzen Telegrammlaufzeiten zur Verfügung.

Sie haben für das Energiemanagement die Möglichkeit, Globalbefehle zu nutzen und damit sofort alle Empfänger anzusteuern. Zudem gibt es verschiedene Gruppenansteuerungen. Sprechen Sie für das Energiemanagement alle Empfänger eines Typs oder alle Empfänger ab einer Trafostation an. So differenzieren Sie zum Beispiel nach Gebieten.

Selbstverständlich ist Swistra als Rundsteuerung flexibel. Ändert sich die Netztopologie und das Energiemanagement macht es nötig, Gruppenzugehörigkeiten zu ändern, ist das jederzeit mittels einer Fernparametriersendung möglich. Gern beraten wir Sie bezüglich Ihren Möglichkeiten und begleiten Sie auf dem Weg zum neuen Energiemanagement. Von der Beratung über die Zusammenstellung passender Hard- und Software bis zur Inbetriebnahme ist Swistec für Sie da.

Ergänzung und Ausbau von Energiemanagement mittels BPL

Unser Breitband-Powerline-System ist eine Kommunikationsplattform, welche in der Lage ist, sämtliche wichtige Energiedaten zu transportieren: in Echtzeit, IP-basiert, sicher verschlüsselt und breitbandig. Sie ergänzt so die bewährte Rundsteuerung als ideale Kommunikationsplattform für ein intelligentes Energiemanagement.

Schulungsangebot

Weiterbildungen und Kurse von Swistec

Informieren Sie sich zu unserem aktuellen Schulungsangebot und zu den Terminen.